Das Gesetz

von René Oberholzer
Mitglied

Eines Tages wurde ein Gesetz erlassen, das besagte, dass es bis zum Jahr 2050 keinen Fussschweiss mehr geben dürfe, als Ergänzung zur Umsetzung der allgemeinen Luftreinhalteverordnung.

Die Füsse waren ratlos und wussten nicht, wie sie das Problem in den Griff kriegen sollten. So kamen an einem Kongress zur Erhöhung der Luftqualität Tausende von Füssen zusammen und berieten, wie sie den Schweiss innert nützlicher Frist wirksam bekämpfen könnten. Visionen wurden gesucht, Strategien entwickelt.

Am Schluss des dreitägigen Kongresses rangen sich die Füsse zu folgendem Beschluss durch: Es muss weniger gegangen und mehr gefahren werden.

© René Oberholzer

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von René Oberholzer online lesen

Kommentare

23. Mai 2017

Und wie wäre es mit der „Normativen Macht des Faktischen“? Fußschweiß-Nebel wird einfach als „gesundheitlich unbedenklicher Bestandteil“ in die neue Luftverordnung Euro-Äther LVEÄ integriert. Gruß Hans