Gibt es Menschenrechte?

Bild von Alf Glocker
Mitglied

Was bilden „Wir“ uns eigentlich ein?! Und: Wer sind „Wir“ überhaupt? Nachdem irgendwer herausgefunden hat, daß alle Menschen gleich sind, muss man doch fragen „Haben wir denn auf einmal überhaupt keinen Respekt mehr??“. Wenn wir „Wir“ sagen, dann meinen wir nicht einmal eine Milliarde Menschen, der insgesamt fast 8 Milliarden Menschen, die die Weltbevölkerung bedeuten – und wer, von diesen 8 Milliarden, hält wie viel von den „Menschenrechten“?

Also, im muslimisch-arabischen Bereich werden Frauen gesteinigt, Kinder geheiratet, und die Hälfte der Bevölkerung läuft in einem schwarzen Sack herum, durch den keiner mehr erkennen kann, was da eigentlich druntersteckt. Entspricht das den Menschenrechten? Dazu kommt es auch noch zu sogenannten „Beschneidungen“ bei Frauen! Sind „wir“ also wirklich von der gleichen Sorte? Außerdem läuft da sogar die Prügelstrafe für „Ungläubige“ … Na und?! Warum denn nicht?!

In Zentralafrika kommt die „Beschneidung“ der Frauen sehr oft vor, allerdings werden die Frauen dazu noch untenrum zugenäht und von den Männern dann wieder mit Messern aufgeschnitten, wenn „es so weit“ ist. Entspricht das den Menschenrechten??? Wollen wir, die wir mit denen völlig gleich sind, solche Bräuche womöglich auch noch übernehmen – unsere eigenen dürfen wir ja schon nicht mehr ausüben! Und das ist gut so – wozu Volksfeste??

In China wiederum, wo ebenfalls Menschen leben, von denen wir uns nicht unterscheiden, werden die Leute („Leute“ sag ich jetzt mal) total überwacht und gegebenenfalls „umerzogen“, wenn sie dem Obertyrannen und seinen Schergen nicht passen. Dieser Klüngel legt größten Wert darauf, alles „in Ordnung“ zu sehen. Da müssen kleinste Vergehen doch geahndet werden! Sind das die Menschenrechte??? Auf jeden Fall – man sieht doch, daß wir ohne Überwachung gar nicht zurechtkommen!

Wo, frage ich mich, ist denn unser Respekt geblieben?! Wir bestehen darauf, daß es Menschenrechte zu geben hat, wo doch keine sind! Wir hegen und pflegen Beziehungen mit Staaten, die von unseren „Menschenrechten“ einen feuchten Kehricht halten, wir stopfen sie mit unseren Erfindungen voll und meinen dabei noch, gute Geschäfte gemacht zu haben! Wie blöd sind wir eigentlich wirklich?! Wahrscheinlich ist unser Durchschnitts-IQ, vor lauter Bildung, nicht mehr messbar!

Ja, wir schwafeln, angesichts der globalen Gesamtlage, die in Wahrheit nichts mit unseren Wertvorstellungen zu tun oder am Hut hat, übergroße Worte, mit denen kein Mensch etwas anfangen kann (wir reden nur noch Blech, damit die Luft scheppert). Sie können nur noch von Unmenschen, die auf unsere vielgepriesene Menschenwürde überhaupt keinen Wert legen, uminterpretiert und gegen uns verwendet werden! Unmenschen verlangen, von Menschen geachtet zu werden!

Was bilden wir uns denn ein?! Glauben wir, wir könnten mit einem selbstzerfleischenden „Vorbild“ etwas ausrichten? Die Wahrheit akzeptieren wir nicht, stattdessen lamentieren wir dekadent, es gäbe gar keine Wahrheit, weil das was wir als Wahrheit ansehen von gewaltbereiten Urzeitkreaturen weder akzeptiert noch angewandt wird. Wenn man’s genau betrachtet, sollen wir sogar am besten gleich von der Erde verschwinden … Wir tun bereits alles, damit das bald geschieht!

„Wir“, das sind nicht alle Menschen, die doch angeblich soo gleich seien, nein, „Wir“, das sind schon diese kuriosen Europäer, Amerikaner und Australier, deren Leumund von einer weit überwiegenden Anzahl wesentlich robusterer Menschenwesen zerstört wird, damit auch ja keiner mehr von uns übrigbleibt. Aber „Wir“, das sind auch die paar Prozent der Weltbevölkerung, die damit auch noch einverstanden sind. Und warum (weil wir die Ultima Ratio verkörpern)?!

Na, weil wir das von allen Seiten eingebläut bekommen! Und nein, es sind nicht nur die Urmenschen, die wahnsinnig viel an uns auszusetzen haben – im Gegenteil! Die eigenen Regierungen irritieren uns mit abscheulichen und absurden Aussagen über uns selbst, über die wohl keiner logisch nachgedacht haben kann – und wenn, dann hatte er eindeutig böse Absichten dabei! Natürlich sagen wir heutzutage zu bösen Absichten, sie seien gut! Sind wir für die Mächtigen der Erde unerwünscht … wir, die gerade noch 8%?

Öl auf Leinwand
Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

21. Jan 2021

Sehr praktisch, sind wir alle gleich:
Das macht die Mächtigen erst reich!

LG Axel

21. Jan 2021

Mit deinen sprachmächtigen Worten beweist du, dass Demokratie eine Lebens- bzw. Verhaltenskunst ist. Ohne diese Kunst
ist Demokratie Kikerikiii. Die Geburt macht den einen zum König, den anderen zum Schäfer. Der Zufall/GOTT schafft den
Unterschied. Nur der GEIST kann alles ändern. Ergo: Taten allein tragen der Lebenden ewige Tafeln !
HG Olaf

24. Jan 2021

Da hast du deiner Seele aber (endlich) mal so richtig Luft gemacht! Und hast auch noch Recht damit! Aber: Darf man das heute noch (lange) frei sagen?