Liebesbrief an Carola

von René Oberholzer
Mitglied

Liebe Carola

Weisst Du noch, wie wir im Kindergarten Hand in Hand über die Strasse gingen? Schon damals fühlte ich, dass wir zwei zusammengehören würden. Oder weisst Du noch, wie wir zwei beim Lehrer Benz die Tafel am saubersten reinigten? Schon damals fühlte ich, dass wir zwei zusammen alt werden würden. Leider kam ich in dann in die Real- und Du in die Sekundarschule, und wir verloren uns aus den Augen. Später heiratetest Du den Peter Gantenbein, mit dem du zwei Kinder aufzogst. Das erfuhr ich von meiner Mutter. Jetzt habe ich gehört, dass Dein Mann überraschend gestorben ist. Das tut mir leid. Meine Frau ist vor 2 Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen. Ich glaube, dass diese beiden Schicksalsschläge keine Zufälle, sondern ein Wink des Himmels sind, damit wir trotz unserer Kinder und Enkelkinder endlich zueinander finden werden.

Liebe Carola, weisst Du noch, wie wir zusammen an den Sommerabenden so lange Tischtennis spielten, bis wir die weissen Bälle nicht mehr sahen? Weisst Du noch, wie ich Dich nach Hause brachte und Du mir sagtest: "Hoffentlich geht dieser Sommer nie zu Ende."

Morgen ist Sommeranfang. Bist Du dabei? Am selben Ort? Mit Schläger und Ball? Weisst Du noch, dass wir unser letztes gemeinsames Spiel im Sommer 73 beim Stand von 10:8 für Dich wegen der Dunkelheit abgebrochen hatten? Es ist Zeit, das Spiel zu Ende zu bringen und ein neues zu beginnen.

Dein Lorenzo

© René Oberholzer

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von René Oberholzer online lesen