Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

VOM BUCH ZUM BOOK - ZOOG UM ZOOG

Bild von ffolcus
Bibliothek

Da wir ja schon seit geraumer Zeit im deutschen Sprachgebrauch mit Begriffen englischer Provenienz arbeiten, indem wir beispielsweise ein „Booklet“ im „Booklooker“ statt im „Bookshop“ kaufen oder eher ein „Ebook“ bevorzugen“, das englische Wort für „Buch“, also „Book“, immer häufiger finden, im Netz beispielsweise in Form von „Facebook“ oder „Seniorbook“, wäre es nun so langsam, denke ich, einer Überlegung wert, das Wort „Buch“ im Duden („Dooden“, perhaps?) gleich allgemein und radikal durch „Book“ zu ersetzen.

Das hätte den Vorteil, dass nicht nur Schulkinder, sondern auch irritierte Erwachsene und Neu-Erlerner der deutschen Sprache nicht weiter in Verwirrung gebracht werden, eine klare Linie vor sich sehen, so geartet, dass sie keiner Logik mehr entbehrt, und mit der man flüssig und elegant arbeiten kann.

Welche Freude auch in Zukunft für prominente Besucher der Bundesrepublik, denen man die Feierliche Eintragung in das Goldene Book einer Stadt anbietet!

Um meinen Text nicht durch überflüssige und bookunwürdige Wortfüllsel zu verunstalten, hier nun meine Vorschläge für einige vorstellbare und sinnvolle Änderungen – in alphabetischer Folge:

Abenteuerbook, Adressbook, Anleitungsbook, Beschwerdebook, Bestimmungsbook, Bilderbook, Bordbook, Braunbook, Buntbook, Chemiebook, Drehbook, Ehebook, Ehrenbook, Erbauungsbook, Erdkundebook, Fachbook, Fahrtenbook, Faltbook, Farbbook, Flugbook, Formularbook, Gästebook, Gebetbook, Geschichtsbook, Gesangbook, Gesetzbook, Geschäftsbook, Grünbook, Grundbook, Grundgesetzbook, Handbook, Hauptbook, Haushaltsbook, Hörbook, Indianerbook, Jahrbook, Jugendbook, Kassenbook, Kinderbook, Kirchenbook, Klassenbook, Kochbook, Kondolenzbook, Kunstbook, Kursbook, Lebensbook, Lehrbook, Lesebook, Liederbook, Logbook, Malbook, Märchenbook, Mathematikbook, Meldebook, Minibook, Musikbook, Notenbook, Notizbook, Physikbook, Rechenbook, Rechnungsbook, Rechtsbook, Reisebook, Reimbook, Religionsbook, Ringbook, Rotbook, Sachbook, Sagenbook, Schulbook, Schwarzbook, Soldbook, Sozialkundebook, Sprachbook, Stammbook, Strafgesetzbook, Studienbook, Stundenbook, Tagebook, Taschenbook, Telefonbook, Volksbook, Vornamenbook, Weißbook, Wörterbook, Zauberbook, Zuchtbook, Zweitbook.

Die Signifikanz der Internationalität einer deutschen Buchmesse wäre durch die Umbenennung in „Bookmesse“ gewährleistet, was dem Umsatz so manchen Bookautoren, Bookverlegers, Bookillustrators, Bookbinders, Bookdeckelgestalters, schlichtweg jeden Bookmachers, erheblich steigern könnte. Egal, ob in Frankfoort, Leipzeek oder Booksthehoode.

Last not least wird’s schon bald vom Booksbaum im Bookrain der Bookfink pfeifen: bald werden es wieder viel mehr Schüler sein, die sich für ein Studium der Germanistik entscheiden. Sie alle hatten nämlich zuvor einen fool gefressen – an ihrem Deutschbook ...

vcj