Meine neue Welt - Appetizer

von Ben Bayer
Mitglied

Außergewöhnliche und wunderschöne Landschaften, andersartige Mentalität und andere Sitten. Ein anderes Land auf fremdem Kontinent, auf der für mich ungewohnten Erdhalbkugel. - Das andere Ende der Welt.

Damit ist schon das Gros meiner Vorüberlegungen und Erwartungen erschöpfend dargestellt. Ich möchte der neuen Welt offen begegnen und nicht zu viele Pläne im Voraus machen. Hin- und Rückflug sind arrangiert, ebenso die ersten Tage bei meiner Cousine um des erwarteten Jetlags Herr zu werden, ein Auto zu kaufen und ganz allgemein erstmal ankommen zu können. Ankommen im übertragenen Sinn. Das Jahr zwischen den Flügen hat keine weiteren festgemeißelten Pläne. Vom jeweiligen Moment werde ich mich mal auf jauchzend hohen Wellenbergen, mal in tiefen Tälern durch diese Zeit treiben lassen.

Ich bin gespannt und harre erwartungsfroh der Dinge, die da noch kommen mögen, in dieser meiner neuen Welt. Und wie sich rausstellen wird, ist diese neue Welt aus sozialer, ökonomischer oder technischer Sicht dem europäischen eigentlich gar nicht so unähnlich. Und doch ist sie ganz anders... Aber das hat mehr mit mir selbst zu tun und mit der freien Art zu leben, als mit dem was mich umgibt.

Reisen sind Katalysator für das eigene Seelenwohl.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise