Die Wurzel der Dummheit

von Thomas Möginger
Mitglied

Ein einleuchtendes Argument
erhellt keine hohlen Birnen.

An Wissensdurst ist noch keiner ertrunken.

An Gedankensplitter infizieren sich nur Holzköpfe.

Je klüger man wird,
desto dümmer fühlt man sich.

Wer nicht denkt zur rechten Zeit,
muss glauben wie die Übrigkeit.

Hörensagen -
Orientierungshilfe für verblendete Idealisten.

Zu wenig Sinn
bedarf meist zu vieler Worte.

Gute Ratschläge gehen auf den Kopf,
schlechte unter die Gürtellinie.

Das Schicksal gedankenloser Menschen
wird im Lauf der Dinge zum Geschoss.

Geistige Brandstiftung ist umso gefährlicher,
je mehr Strohköpfe Feuer fangen.

Lesen bildet -
dennoch spricht Dummheit Bände,
ohne daraus etwas gelernt zu haben.

Wer mit Ehre seine Taten rechtfertigt,
entschuldigt nicht mal die eigene Dummheit.

Der kleingeistige Horizont
aphorisiert sich gerne selbst.

Ein begrenzter Geist
stößt sich leicht an Anstößigkeiten.

Schicksal ist nur,
wenn Dummheit Zufall wird.

Unvermögen nennt man Pech,
wenn der Arroganz die Einsicht fehlt.

Die Logik ist ein Schwert,
das an der Ignoranz der Dummheit zerschellt.

Ironie ist ein Feuer,
das im Keim der Dummheit erstickt.

Die Dummheit ist das Gaspedal
der festgefahrenen Meinung.

Wenn es um das Fressen von Weisheit geht,
geben manche schon zeitlebens den Löffel ab.

Veröffentlicht / Quelle: 
eBook "Angespitzter Stumpfsinn und andere Doppeldeutigkeiten"
Die Wurzel der Dummheit (TM)

Buchempfehlung: