RRRrrr – Gesprrräch fürrr Krrrause!

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

RRRrrr! IGITT! Welch schrrrillerr Klang!
Laut, hart, direkt ins Ohr mir drang?
WIEDER RRRrrr! Furchtbar! GENUG!
Weshalb ich Krauses Rat erfrug…

(„Erfragte“ tät’ sich reimen nicht –
Daher üb’ ich hier Ver(s)zicht…)
Als „Papagei“ perfekt maskiert –
(Der rollt das „R“ ja wie geschmiert!)

Für hundert Euro „Roller – Geld“
Hab ich den „Piepmatz“ eingestellt…
(Vor Papageien wird gewarnt –
Wenn sie 3 Meter – und getarnt!)

„N Schinese isses nicht!
Weil der det R wies L ja spricht!“
So zog der schräge Vogel los –
(„Unauffällig“, doch kurios…)

Nach 10 Minuten Krause krächzte:
„Habn Täta!“ Jener ächzte –
Und sich in ihren Pranken wand –
(Bratpfannenformat hat Krauses Hand!)

Ein BLUMENTOPF der Störer war?
Der „R – s“ VERSprühte? Sonderbar…
„ÜBE R TOPF! Klara Fall!“
Krause blieb knallhart am Ball:

„Wenn ick dir eenmal noch awisch!
Denn jibts Topf – Schlagen! Aba ZISCH!“
(Derb eingeschüchtert, schwieg der Topf!)
[Kommt mir bekannt vor – armer Tropf…]

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
212 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,49
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

06. Feb 2016

Ein Harzer Roller wars wohl nicht.
Ein Frrrange auch eRRR-RRRollerrr sprrricht ...