Kreislauf der Zeit

von Susan Melville
Mitglied

Werden, wachsen und auch vergehen,
die Lebenszeit, sie bleibt nicht stehen.
So wie in der Natur welkt alles dahin,
auch jedes Leben seit dem Anbeginn.

Wie eine duftende Rose blühst du auf,
spürst Vergehen in jedem Atemhauch.
Du lebst dein Leben, so lange es geht,
hoffst dass die Sehnsucht ewig besteht.

Deine Sehnsucht nach dem Shangri-La,
nährt den Gedanken, dass er wartet da.
Eine edle Rose blüht dann wieder auf,
als die schönste Blüte am Rosenstrauch.

Werden, wachsen und auch vergehen,
Erinnerungen bleiben ewig bestehen.
So wie in der Natur welkt alles dahin,
doch bleibt die Hoffnung auf Neubeginn.

© Susan Melville

Veröffentlicht / Quelle: 
Spuren der Melancholie
Quelle: pixabay

Buchempfehlung:

68 Seiten / Taschenbuch
EUR 5,99
98 Seiten / Taschenbuch
EUR 6,99
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Susan Melville online lesen

Kommentare

02. Mär 2017

Hallo Susan,
das ist klare und feine Dichtkunst.
Wunderschöner Reimvers.
Gratulation.
LG Volker

02. Mär 2017

Vielen Dank Volker

Das Gedicht habe ich in Anlehnung an das Lied "Die Rose" u. dem Gedicht Stufen von Hermann Hesse geschrieben.

Grüßle
Susan