Bachelor für Ökonomie und Management von K...

Bild von Ernst Wetzel
Mitglied

Lieber K… ,
nun hast auch Du Deinen Bachelor „gestrickt“.
Wenn man auf den dazu erforderlichen Antrieb blickt,
war dies nicht erreicht, so einfach locker und so nebenbei,
war doch zu „managen“ Berufstätigkeit bei Gant und das Studium, die zwei.
Beide Tätigkeiten ermöglichten Dir in eigentümlicher Weise,
zu gehen den Weg in die „Wirtschaft“, vielleicht als Beginn einer längeren Reise (?).
Du bist zum einen den Schritt in die theoretische Wirtschaft gegangen,
und konntest bei Gand als Fachverkäufer zur Erkenntnis gelangen,
dass Du auf der Vertriebsebene würdest nicht Deines Glückes Schmied,
weil - aus Deiner Sicht - (eigen)initiativ dort viel zu wenig geschieht.
Um in der Wirtschaft dies zu realisieren hast Du erkannt,
bedarf es noch einer Vertiefung des Wissens; darauf sind wir gespannt.
Dazu hast Du ein Aufbaustudium zum Master ins Visier genommen,
hättest Dich damit wohl für anspruchsvollere Aufgaben „freigeschwommen“,
die Dir den gewünschten Raum für berufliche Eigeninitiative und Kreativität geben.
Dazu solltest Du aber Selbstständigkeit nicht als unabdingbare Option anstreben.
Bedenke, Alleinstellungsmerkmale als Unternehmer muss man erst mal erarbeiten,
Prämisse ist, seine Kenntnisse des Marktes und der Personalführung auszuweiten,
bevor man sich - reiflich überlegt - bewegt auf selbstständigen Gleise,
zwar relativ frei, aber dann verantwortlich in viel komplexerer Weise.

Jetzt heißt es, Dir unseren Glückwunsch zum Bachelor of Art für Ökonomie und Management auszudrücken,
indem wir Dich mit einem Geldbetrag beglücken.
Deine Kreativität lässt Dich für‘s sinnvolle Ausgeben sicher nicht allein,
Vorgabe ist, die Verwendung sollte für Dich in Erinnerung bleibend sein.
Wir stellen Dir für den Master in Aussicht, es wird noch weiter Geschenke geben,
sind überzeugt, dass wir—Dich wohlwollend begleitend— das dann auch noch erleben.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise