Jetzt, nicht irgendwann

von Alf Glocker
Mitglied

Altern ist ein sinnlos' Wehren,
denn der Feind ist übermächtig –
all die aufgebund'nen Bären
werden langsam sehr verdächtig:
„Würde", „Weisheit" und dergleichen ...
das ist doch zum Steinerweichen!

Lächerlich ist das Gelaber –
diesen Blödsinn glaubt man noch?
Jung sein, ohne Wenn und Aber –
und wer altert, kommt ins Loch!
Das ist wieder ganz modern –
und es trifft der Wahrheit Kern!

Politik-Betrüger schwätzen
von den Renten als dem Fluch,
während sie das Volk verhetzen
werfen sie das Leichentuch
über „unnützes Gesindel" –
setzen auf Geburt und Windel!

Denn die Reichen anzugehen
fürs Gemeinwohl zu bezahlen,
liegt außerhalb von dem Verstehen
das sie verbreiten vor den Wahlen,
wo nur Volk in Masse zählt,
egal ist es, WER hier noch wählt!

Hauptsache, irgendwelche Leute
sind vorhanden, die noch dienen,
damit die dekadente Meute,
auf verschmutzten Einbahnschienen,
in eine schlimme Zukunft fahren kann.
Und die kommt jetzt, nicht irgendwann!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

01. Jun 2017

Fast ahnt man schon, dass das passiert!
(Die Bahn kommt SPÄTER - garantiert ...)

LG Axel

02. Jun 2017

...wer heute seinen Zug verpasst,
der sitzt auf dem dürren Ast...

LG Alf