wortlos

Bild von Perry
Mitglied

ankommen am ziel unserer langen wanderschaft
suchen wir nach einem tisch auf den sich die arme
stützen unter dem sich die füße strecken können

frisch gefüllte gläser zeichnen feuchte ringe aufs
durstige holz kirchenglocken läuten den abend ein
für zweifler verstellen wolken die sinkende sonne

im mondlicht zieren krähen die schattenbäume
wir haben noch keine worte füreinander gefunden
legen einfach schweigend die hände ineinander

Mehr von Manfred Peringer lesen

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Sep 2019

Ein Gedicht, das mit Worten fasziniert!
(Das mit den Gläsern hat Krause probiert ...)

LG Axel

01. Sep 2019

Die Ringe kommen vom Überschäumen,
davon wird Krause wohl nachts noch träumen.
LG
Manfred

04. Sep 2019

Hallo Olaf,
danke für die Wertschätzung!
LG
Manfred
PS: Glasperlenspiel - Geiles Leben