Schlaft ruhig und Grandios

Bild von Soléa
Bibliothek, Mitglied

Schlaft ruhig
August 2021

Schlaft ruhig –
träumt die Welt wie sie nicht ist,
schaukelt euch zu Himmelssphären,
doch löscht dabei niemals das Licht,
es könnte sonst gefährlich werden.

Döst, denkt an all die schönen Dinge,
die es zu entdecken gilt,
ein flacher Stein sorgt für die Ringe,
bei Vollmondnacht ein Sternenbild.

Bleibt zusammen, dicht an dicht,
mit handbreit Wasser unterm Kiel,
keine Fahne ist gehisst,
selbst ein Segel wär zu viel.

In der Früh - die Dunkelheit sich lichtet,
geht die Nacht im Morgen baden,
das Meer erzählt so seine Geschichten,
während erste Schiffe, die Fahrt hinaus, wagen.

Grandios
Januar 2017

Wenn irgendwann Flügel sprießen
in höhere Gefilde mache ich mich auf
werde Blick und Friede über Wolken genießen
beobachte segelnd der Sonne Lauf.

Schneebedeckte Gipfel glitzern und funkeln
neu gefundenes Reich, zwischen Himmel und Erd
die Seele berauscht, der Kopf betrunken
erblicke rundherum grandioses Schöpferwerk.

Gleite genießend durch Nebelschwaden
sehe ersten Tannenspitz`
Geist und Auge sich satt daran laben
am Waldessrand ein Reh mit Kitz…

Aufwind nimmt mich wieder mit nach oben
im still ruhenden See ich mich betracht`
werd` länger bleiben, mich verspielt austoben
majestätisches Gefühl, gesellt sich zu aller Pracht...

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

16. Sep 2021

Will mich mal wieder kundtun, so durch die Hintertür und Grüße alle, die Vorbeischauen.
Soléa

16. Sep 2021

Ich grüß' Dich zurück - ach, verrat mir den Trick ...

herzlich - Marie

17. Sep 2021

Guten Morgen liebe Marie, es ist kein Trick! Ich suchte mir von meinen Gedichten eins ohne Kommentar aus und stellte das Neue über das alte, c'est tu. Heißt, unter „Neue Gedichte“ wird man es nicht finden, nur unter „Zuletzt Kommentiert“, da ich im Feld "Kommentar" was eintrug.

Liebe Grüße nach Hessen
Soléa