Geschenkte Lügen

von Alf Glocker
Mitglied

Wir brauchen dringend Prügelknaben!
Nach altem Rezept – versteht sich jetzt!
Wer auftritt wie ein Selbstbewusster,
den soll der Teufel untergraben –
ein jeder fühlt sich schnell verletzt …
wir urteilen nach gewohntem Muster!

Der Eine ist dem Andern gleich,
wenn er nur aussieht wie ein Tyrann!
Es gibt gar keine Verschiedenheiten!
Man nennt uns eben den Bereich,
wo man mal wettern darf, dann kann
es gleich losgehn mit dem Streiten …

Der ist Rassist! Warum? Ist er weiß?
Der andere ist nur ein bisschen verrückt.
Man muss stets die Frommen schützen!
Wer Falsches sagt, der zahlt den Preis,
daß man ihn in die Wüste schickt –
das soll dann irgendwem was nützen?

Los, fallt immer über die Gleichen her!
Die Zeiten ändern sich ja nicht …
wir müssen heute nur genau so denken,
wie wir früher hätten denken sollen. Wer?
„Ich denk doch nur aus meiner Sicht!“
Doch Lügen sollten wir uns schenken!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

02. Sep 2017

Das ist praktisch - man kann hauen -
Und muss nicht auf sich selber schauen ...

LG Axel

03. Sep 2017

genau, das lenkt uns einfach fröhlich an...
*gut, daß ich's DEM gegeben hab!".

LG Alf