Ganz oben – in Ascot

von Axel C. Englert
Mitglied

Wohl bin ICH ‘ne Dame! ‘ne GUTE!
ICH bin sogar die SIEGER-STUTE!
Hier ist mein Kranz! Da der Pokal!
Also – was soll der Skandal?!

WIE?! ICH sehe KOMISCH aus?!
Tu ich NICHT! Sie MICKY MAUS!
Das ist kein HELM auf meinem Kopf!
Nein! Und auch kein BLUMENTOPF!

ICH kann ALLES tragen! Klar:
Selbst jenen Zwerg, der Jockey war ...
Beim Pferde-Rennen – meine Güte! –
Tragen Frauen nun mal Hüte ...

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

03. Jan 2018

Die Hüte: groß wie Wagenräder;
die Jockeys: leicht wie eine Feder.
Die Stute: lieb und sehr manierlich,
die Frauen dick und/oder zierlich.

LG Annelie

03. Jan 2018

Axel C. Englert wollte nach England.
Dort gibt es ein Theaterabend,
wo englischer Humor hat den Klang.
Mit Satire machte er sich dort markant
und seine Gedichte machten ihn bekannt.

Für Anerkennung fuhr er nach Holland
doch dort waren Menschen sehr arrogant,
denn Axel sagte allen, es sei ein Kifferland!
und somit haben Niederländer ihn verbannt.

LG
Denis !

03. Jan 2018

DIE dürfen beim Kiffen über die Stränge schlagen!
(Anders wär ja DER Fußball schwer zu ertragen ...)

LG Axel

03. Jan 2018

" Durch die Niederlande gecruist
Und dass die Niederlande hier sagen hat nix mit Niederlage zu tun
Außer die spielen Ball mit dem Fuß
Aber die sind schon in der Kabine high
Also verlieren können die gut yo!
Holland ist die geilste Stadt der Welt "

von 257ers

04. Jan 2018

...ein Spektakel für den Adel
und für den Buchmacher sehr rentabel.

Liebe Grüße
Soléa

04. Jan 2018

Da Krause schwer auf Fußball schwört,
Hält Reitsport sie für sehr verkehrt ...

LG Axel

Neuen Kommentar schreiben