Ein Traum aus Licht

von Monika Laakes
Mitglied

Dein Traum wirkt
ins Klitzekleinste hinein.
Wie winzig du dich machst,
so unwahrscheinlich rein.

Du lässt mich staunen,
du lässt mich lauschen,
mich an unwirklicher
Wirklichkeit berauschen.

Benennen deiner Existenz
fällt mir ungemein schwer.
Nur Fühlen in der Stille
wirft Ballast ab, macht leer.

Du träumst fortwährend -
gefrorenes Licht...
im Kleinsten, im Größten,
begreifen kann ich nichts.

Die Sonne schickt Photonen,
beschenkt auch uns auf Erden
mit Teilchen und mit Wellen,
mit kraftvollen Gebärden.

Werd' ich danach gefragt,
ob ich es glaube oder nicht?
Genial ist dieser Geist!
Sein Universum -
ein Traum aus Licht.

3. Januar 2019
Zitat: >Das Universum besteht aus Licht.
Hinter allem wirkt ein schaffender Geist.<
Physiker David Bohm betrachtete Materie
als kondensiertes oder gefrorenes Licht.

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

03. Jan 2019

Schickte die Sonne nicht ihr Licht zu uns in Quanten,
wir zählen längst zu den von dieser Welt Verbannten.
So traumhaft gut und feierlich ist dies Gedicht von Dir ...
Die Worte bahnten ohne Umweg sich den Pfad zu mir.

Liebe Grüße und danke für das sehr gute Gedicht,
Annelie

04. Jan 2019

Liebe Annelie,
Dein anerkennendes Gedicht zeigt
mir ein reges Hin und Her
von intensiven Gedanken.
Die sind von Wohlwollen
und Freude geprägt. Dafür
möchte ich mich von
Herzen bedanken.

LG Monika :-)

04. Jan 2019

Frau Krause liebt
sicherlich das Licht,
denn sie scheint helle
mit ihrer klugen Sicht.

LG Monika

04. Jan 2019

Dass über allem ein Geist wacht, hinter allem ein Licht leuchtet - hoffe ich auch, liebe Monika, habe Dein ausgezeichnetes kluges Gedicht, das Ergebnis Deines Nachdenkens über die Dinge, die zählen, mit großer Freude gelesen ...

LG Marie

04. Jan 2019

Liebe Marie,
da bin ich doch froh, dass mitunter kleine Lichtblitze durchs Hirn fegen und sich als niedergeschriebenes Gedicht materialisieren. Eine wunderbare Art zu kommunizieren. Danke für Dein Lob und die Freude, die zu mir überspringt.

LG Monika

04. Jan 2019

Das Universum ist ein Traum aus Licht,
Ob man an Gott glaubt, oder nicht.
Die Zeilen dringen tief hinein,
Erfüllt vom Geist des Lichtes Schein.
Ob man es Gott nennt, oder Kraft,
Ist unwichtig, beides erschafft!

So schöne Zeilen, liebe Monika!

Liebe Grüße,
Ella

05. Jan 2019

Liebe Ella,
Deine poetischen Zeilen zeigen Verstehen, darüber freue ich mich sehr. So dürfen wir die Freiheit genießen, unabhängig von Religionen oder Ideologien über jene Kraft zu schreiben, die ich als Schöpfungsgeist empfinde. So unglaublich un-beschreibbar.
Danke für Dein Gedicht.

LG Monika

05. Jan 2019

Wenn wir glauben, fühlen wir uns geborgen. In allem, im Universum, im Sonnenlicht. Danke, liebe Monika, für diesen wunderbaren Text.

Liebe Grüße, Susanna

05. Jan 2019

Oh, liebe Susanna. Und ich danke Dir für Dein wunderbares Lob.
Ja, diese Freude am Leben klingt aus Deinem Text zu mir rüber. Einfach schön!

LG Monika

08. Jan 2019

Monika, auch du bist eine Sonne. Zum Glück auch die meine, wenn ich solches lese wie dieses dein Gedicht!
LG an dich Uwe
PS:
(Ich finde oft keine Minute Zeit, um hier zu lesen, das bedrückt mich. Beinahe hätte ich dein Gedicht übersehen! Das wiederum wäre doof gewesen.)

08. Jan 2019

Auch für mich hat die Zeit eine andere Dimension angenommen. Polsprung hin, Polsprung her. Was auch immer es ist, das Rad der Zeit dreht sich rasant. Ach herrje! Du musst Dich nicht rechtfertigen, lieber Uwe, wenn Du mal etwas - von mir - übersiehst. Kein Problem! Jedenfalls danke ich Dir so ganz gerührt für Deine Zeilen.

LG Monika

08. Jan 2019

Das enttäuscht mich, dass es kein Problem ist, wenn ich dein Gedicht nicht lese...
?
Hihigrüße
Uwe

09. Jan 2019

Huch Uwe, was nun?
Was kann ich tun?
Ich rolle Dir den
roten Teppich aus.
Doch Du läufst
nebenher und
steigst nicht drauf.

Hihi und lG
Monika

09. Jan 2019

Liebs Monique,
ja, du bist halt helle, hihi, so war es gemeint.
LG Uwe