Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Die grauen Wintertage, bald sind sie vergessen ...

Bild von Annelie Kelch
Bibliothek

Die Menschenseelen sind auf Sonnenschein versessen.
Nun dauert 's nimmer lang, bis alles grünt und blüht.
Die vielen grauen Wintertage: bald sind sie vergessen;
ich weiß, auch dir schlugen sie arg auf das Gemüt.

Der Himmel hat ein taubenblaues Band gesponnen
und gibt den Sonnenstrahlen frei' Geleit.
In allen Kirchensälen lächeln die Madonnen,
erwarten sehnsuchtsvoll die feierliche Osterzeit.

Schau, wie die Sonne strahlt auf ihre alten Tage!
Die Wälder wiegen sich in grüner Harmonie.
Auf weiße Segel hofft im Hafen manche Takelage.
Der Frühling führt im ganzen Lande die Regie.

Die Kinder freuen sich schon auf den Osterhasen;
In den Geschäften kann man Schokoladeneier kaufen.
Ein kleiner Igel kriecht aus seinem Komposthaufen
und Mutter schmückt mit Märzveilchen diverse Vasen.

Grau war der Winter, der nun fast vorüber ist;
die kurzen kalten Tage schlugen dir arg aufs Gemüt …
Bald feiern wir das Osterfest, die Auferstehung Jesu Christ:
ein Menschensohn von weitaus edlerem Geblüt.

niedergeschrieben am 03.03.2017, entstanden am 02.03.2017 am späten Abend

Foto: Annelie Kelch; gesehen in Lübeck; Osterdekoration hinter der Schaufensterscheibe des 'Niederegger Cafès'

Interne Verweise

Kommentare

03. Mär 2017

Deine sehr feine, blaue Schau -
Spricht und bricht direkt durchs Grau!
(Der große Hase hat was von Krause -
Die macht grad Bier- statt Kaffee-Pause ...)

LG Axel

03. Mär 2017

Dank Axel,
ach, ich wusste doch, nach Aschermittwoch kommt
die Krause kleinlaut wieder bei dir angekrochen,
nimm ihr doch mal das Bier weg -
weil, sonst stirbt sie dran -
und lass sie putzen, jäten, kochen ...

LG Annelie

03. Mär 2017

Schön ist es, wenn man Enkel hat,
von denen man auf Trab gebracht.

LG Annelie

04. Mär 2017

Wir hofften als Kinder innig auf trockenes Wetter... damit der Osterhase die Nester draußen verstecken konnte. Diese Zeit kommt so nie wieder...
Liebe Grüße
Soléa

05. Mär 2017

Ich habe sie (die Ostereier) immer drinnen gesucht - weil: Draußen hätte sie gewiss jemand von meinen damaligen SpielkameradInnen vor mir gefunden, was nicht an meinen Augen lag, sondern einfach daran, dass es um der großen Villa herum, in welcher unsere Wohnung lag, so unheimlich viele und tolle Verstecke gab.

LG Annelie