Frühlings sachte Bö …

von Soléa P.
Mitglied

Grotesk dein Wuchs, dein bizarres Geäst,
mein Freund, gib dich nur hin –
dem Wind, der sanft und lieblich küsst,
steht nach Zärtlichkeit ihm doch wieder der Sinn,
erinnere dich, Liebe machte schon immer blind.

Streck dich genüsslich – Richtung Sonne –
plustere dich auf, mit aller Kraft,
saug Wärme ein – nutz die Gelegenheit –
in der kommenden Nacht wird’s wieder kalt.

Ich blicke verträumt zu dir hinauf
und weiter in die Höh –
rauf zum wunderbar blauen Himmel,
riech ersten Frühlinghauch, in leichter Bö.

Hier bleibe ich, auf der Bank unter dir,
die Seele hängt entspannt mit mir ab.
Schneereste stehlen sich wässrig davon
und alles strahlt und lacht.

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

05. Mär 2019

Das ist gut und mir auch recht:
darüber freue ich mich – echt!

Liebe Grüße
Soléa

03. Mär 2019

Liebe Soléa, sehr gut und besser noch ist dies Gedicht Dir hier gelungen.
Ich bin heut richtig stolz auf Dich - und hab beim Lesen froh gesungen.
Und auch das schöne Bild mit einem Himmel, der so blau,
erfreut hier sicherlich den Mann und seine Frau.

Liebe Grüße zu Dir,
Annelie

05. Mär 2019

Das freut mich, Annelie, das ich deinen Geschmak traf:
die Worte zum Gedicht, kamen fast wie im Schlaf …

Liebe Grüße
Soléa

05. Mär 2019

… und ist auch schon wieder weg :-(

Liebe Grüße
Soléa

03. Mär 2019

Wie schön Deine Verse mit dem klasse Foto , Farbe beeindruckt, sich verbinden, laden zum Sitzen auf Deiner Bank u. Träumereien ein. Lb. Sonntagsgrüße schickt Ingeborg

05. Mär 2019

Vor fast 3 Wochen war der Lenz schon da und jetzt ist weder Frühling, noch Winter, da trauert man schnell der Wärme und dem Licht hinterher, liebe Ingeborg. Gut, das man durch Wort und Bild, Momente festhalten kann. Sieht man hier auf LP ganz oft!

Sei lieb gegrüßt
Soléa

04. Mär 2019

...."und alles strahlt und lacht".
Wie schön es auf Deiner Bank ist, liebe Soléa, auf der ich kurz mit.Dir Platz nahm, um den ersten Frühlingshauch, unter dem strahlend, blauen Himmel, zu genießen.
Er ist unterwegs, der Frühling. Sein Anfang, der 20. März, ist für mich, seit bald 24 Jahren, ein ganz besonderer Tag, denn an diesem wunderbaren Tag bescherte mir der eintreffende Frühling eine heiß ersehnte, ganz besondere, einmalige und liebenswerte, Blume: Meine geliebte Tochter Nadine :)

Liebe Grüße
Ella

05. Mär 2019

Das nenne ich „natürliches Timing“, liebe Ella und das Wort „Anfang“ begann damals gleich doppelt. Ich drücke die Daumen, das an diesem Tag das Wetter mitspielt und Mutter und Tochter, auf einer Bank, vielleicht mit Kaffee und Kuchen, diesen besonderen Tag, besonders genießen.

Viele liebe Grüße
Soléa