geträumt und geschrieben - danke simply red

von Mara Krovecs
Mitglied

https://www.youtube.com/watch?v=izOdvBmTDh0

von meiner seele hat noch niemand
… - tage ziehen sonnenauf
sterneunter – wellen aus staub
lecken meinen alltag und alles
wiegt sich im nichtwissen
ob deiner oder meiner
meere und den brücken
die wir brauchen

ich bewege mich im
rhythmus von gräsern oder
autofahrten – schritte weit
oder schmal und meinen
versteckten fragen an mich

kochenwaschen oder schreiben
vernunft oder mondenschein
spaziergänge in die nächte
was soll ich mit schlaf
wenn doch alle träume immer wieder
alles zerstreuen, was ich jemals
dachte, denn in allen träumen
bist du wie einst – von meiner seele
hat noch niemand – jemals
ist das wiedersehen so
unwahrscheinlich nur weil
es körper gibt? deine stimme
schwebt mir entgegen wenn ich
blau spüre oder wenn deine sprache
mir auf der haut zerrieselt
wie der sand unter unseren füßen.

von meiner seele hat noch niemand
denn sie ist verschlungen mit dem wohin
wir tanzten: auf nachtbahnen in eine
landschaft aus unsren häuten und deren
herzschlag und irgendwann dem licht entgegen.

Für Michel.

C. Mara Krovecs / Zaubersee / Regenlibelle / 2017

Interne Verweise

Kommentare

03. Jul 2017

Wunderschön - und ein wenig geheimnisvoll - die richtige Mischung für ein gelungenes Lied/ Gedicht, liebe Mara.

Liebe Grüße,
Annelie

03. Jul 2017

Das Geheimnis um die Existenz einer Seele durchweht diese Poesie - spürbar und sinnlich, so melacholisch und zugleich hoffnungsvoll. Dieser Eindruck überwältigt mich beim mehrmaligen Lesen. >von meiner Seele hat noch niemand< prägt sich ein und führt zur Frage nach der eigenen Seele. Tiefgreifend schön.

LG Monika

07. Jul 2017

Liebe Annelie, liebe Monika,

vielen Dank für eure filigranen und wertschätzenden Kommentare. Ich freue mich sehr darüber!

Ganz liebe Grüße zwischen den Seen

Mara