Beethovens IX. aus anderer Sicht

von Uwe Röder
Mitglied

Erst singen wir
die IX. Sinfonie
zu zwein.

Dann schlafen wir
umschlungen - - -
niemals ein!

Freude,
schöner
Götterfunken,

wie bin ich
von dir
betrunken,

Tochter
aus
Elysium,

jetzt
lass mich in
dein Heiligtum!

Interne Verweise

Mehr von Uwe Röder online lesen

Kommentare

03. Nov 2018

"Ludwig van Beethoven, Hirnbesitzer",
hätte sich köstlich
amüsiert ;)

LG Yvonne

04. Nov 2018

Liebe Yvonne,
über dein Reagieren freue ich mich vielleicht noch viel mehr?
Hihi, aber nur, weil der Ludewig inzwischen schlechten Atem und eine kalte Stirn hat. Ja, ganz wirklich NUR deshalb.
Heißer Dank und lieber Gruß an dich
Uwe

04. Nov 2018

Dass man von Götterfunken auch besoffen wird -
Das hat nun Bertha Krause SCHWER verwirrt ...

LG Axel

04. Nov 2018

Axel, ich hab verblitzte Augen davon!
Aber wenigstens keine Zusatzpunkte in Flensburg.
LG Uwe

04. Nov 2018

Uwe, du SCHELM, du!

@ Axel:
Wein-Neukreationen munden
nach den vielen Sommer-Sonnenstunden,
die Öchsle-Grade steigen ließen:
Ein "Götterfunken" zum Zerfließen!

04. Nov 2018

Nönönö, Noé,
"Eine Schelmin, welche Arges dabei dachte",
soo lautet exakt der staatlich anerkannte Spruch.
LG Uwe

04. Nov 2018

Alf, wir verstehen uns und ebenso mit allen Ludwigen, wenn nicht der Bayernkönig gemeint ist?
LG Uwe

04. Nov 2018

Die Neunte! (die mir stets zu lange dauert, weil man auf die „Freude, schöner Götterfunken“ lauert) mal aus ganz anderer Sicht betrachtet, Du hast so einen herrlich hintergründig-liebenswerten Humor, lieber Uwe, nach diesem Gedicht wird sie Dir ihr Heiligtum ganz sicher öffnen!

Liebe Grüße - Marie

04. Nov 2018

Hihi, du liebe Marie,
offenkundig wusstest du bis soeben nicht, was ich für ein Heiligtum gemeint habe... nicht eines, wofür ein Haustürschlüssel hülfe!
Danke, dass du meinen Humor als herrlich (politisch korrekt wäre fraulich/herrlich/genderlich gewesen, da musst du noch mal gründlich in dich gehen) deklariert hast!
Und ich dachte immer, Frau und Humor sei völlig unverträ - halt, politisch korrekt bleiben, es ist verträglich wie... nun weiß ich nicht mehr, worüber ich überhaupt schreibe. Also, Dank dir, beste Marie und

LG Ute/Uwe/Utwe

04. Nov 2018

Wo Du das nur alles hernimmst, lieber Uwe?
Lecker!!! Weiter so!

Lieben Gruß,
Ella

04. Nov 2018

Liebe Ella, du bist mir ebenso ans Herz gewachsen. Aber "weiter so", weißt du denn überhaupt, wo wir da hinkommen!? Lies nochmal die letzte Sequenz, wo wir überhaupt schon zu weit uber die Landebahn hinaus gelandet waren.
Liebe Grüße und liebe Dankers von
Uwe

04. Nov 2018

Du näherst Dich mit diesem Gedicht dem unvergesslichen, sehr verehrten Robert Gernhardt. Einfach klasse getextet!

LG Annelie

04. Nov 2018

Anneliebst,
du näherst dich mit deinem Comment meinem Herzen!
Dank und nicht nur 4712 Juhuhu an dich!
Uwe

04. Nov 2018

Keine Sorge, lieber Uwe. Ein bisschen Prickeln hat noch keinem geschadet ;)
Da Du die Kunst beherrschst, die richtigen Worte zu finden, wird es sicher fantastisch werden :)

05. Nov 2018

Lieber Uwe,
ist zwar die 5., aber schau trotzdem mal rein ... ;o)))
https://www.youtube.com/watch?v=vcBn04IyELc

05. Nov 2018

Mit MIR fährt immer Bertha Krause Schlitten!
(Was habe ich da schon gelitten ...)

LG Axel

05. Nov 2018

Noé!!! Was hast du mir mit dem Videoclip für einen Spaß bereitet, das ist so klasse, gekonnt gemacht und tollschön, ich umarme dich!
Danke!
LG Uwe

06. Nov 2018

Gesehen habe ich es auf Alf Glockers Google-plus-Seite.
Aber dabei habe ich SOFORT an dich gedacht, lieber Uwe ...

06. Nov 2018

Da hast du, ausnahmsweise wie immer, was Gutes richtig gedacht, Liebste Noé!
Schlafe gut!
Uwe