1906 - 1975 Dmitri Schostakowitsch (Jaaaaaa!)

von Uwe Röder
Mitglied

Was Schostakowitsch
hat notiert,
das wurde
kriminalisiert.

Der sanfte Stalin,
tief gekränkt,
der fühlte hilflos sich
bedrängt.

Man kennt Dimitri auf Fotos meist nur alt, hier ist er jung, weil seine Musik jung bleibt.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

22. Nov 2018

Krause meint, das sei REINkarnation -
Von Bill Gates sei er der Sohn ...

LG Axel

23. Nov 2018

Die Krause ist in Muse
gut zu Hause,
aber Sohn von Gates -
der kam zu späts.
Danke und LG Uwe

23. Nov 2018

Und tolle Musik. Ich habe eine CD mit seinen Werken fertiggestellt, würde sie dir gern schicken, wenn du Interesse hast und mir irgendeine Adresse, z.B. eines Arbeitskollegen, dafür nennst.
LG Uwe

23. Nov 2018

Bild und Text beeindruckend...
"der sanfte Stalin"...erfrischend!

LG Alf

23. Nov 2018

Nachdem Stalin die 4. Sinfonie Schostakowitschs als unsozialistisch abgwertet hat, blieb Dimitri Jahrzehnte in Lebensgefahr. Er hätte jeden Morgen zwischen 3 und 4 Uhr vom KGB abgeholt werden können. Viele seiner Bekannten, auch sein engster Freund, wurden gefoltert und hingerichtet.
Alf, wissen wir zwei, warum wir gegen jede Art Diktatur, auch islamische, einstehen?
LG Uwe

23. Nov 2018

ja, das wissen wir genau!

Aber demnächst gehts hier bei uns ähnlich zu...

Hat ja schon angefangen!

LG Alf