Der gestrichene Zapfen

von Alf Glocker
Mitglied

Wenn Stürme frei durch Buden fegen
hat ein Niemand nichts dagegen,
denn er ist ja gar nicht da –
Hände hoch, Bumsfallera!

Mäuse tanzen auf den Tischen,
alle wollen mit und mischen
sich ins kunterbunte Treiben –
bloß nicht einfach sitzen bleiben!

Die Katzen wissen nichts davon,
aber ahnen tun sie‘s schon,
daß, wenn sie einmal aus dem Haus,
Chaos herrscht … oh, welch ein Graus!

Störche sind noch nicht geladen,
weil sie nur der Stimmung schaden!
Frösche werden gern geküsst –
hoffe, daß du einer bist!

Prinzessinnen mit gold‘nen Bällen
sind, in den allerbesten Fällen,
zum wilden Schabernack bereit –
einmal mit, mal ohne Kleid!

Und der Wein fließt aus den Bechern,
Herzen schmelzen vor den Brechern
und die Kissen werden weich –
doch dann kommt der Zapfenstreich!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.
digitale Kunst

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 35,78
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

04. Jun 2020

Ob Maus, ob Katz, ob Frosch, ob Storch,
allerhand Tierisches vorzüglich verreimt lieber Alf ;-)))

Ich warte noch immer auf den Frosch mit dem kleinen Krönchen ...

LG Uschi

05. Jun 2020

Zapfenstreich - aus und vorbei:
mit der frivolen Feierei…

Liebe Grüße
Soléa