Eigenes Pferd, das sich beschwert

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

WIIIEEH?! ICH sei BÖSE?! Mies? Stinkfaul?
Stupid? – Typ „fieser ACKER-GAUL“?!
Bloß – weil ich mich nicht REITEN lasse?!
Bei IHNEN fehlt im Schrank 'ne Tasse!

Ein Reit-Pferd sei ICH stets gewesen?!
Totaler Schwachsinn! Stumpfe Thesen!
KEIN REITER kommt in MEINE Nähe!
Ansonsten ich komplett DURCHDREHE …

Weshalb? Hab jüngst (im „Tier“) gelesen –
(Mich trat ein Pferd?! Fraß glatt 'nen Besen!) –
Dass REITER ROSSEN SPOREN geben!
BAKTERIEN! (W)Iiiiiieeh! DAS ist daneben ...

Buchempfehlung:

258 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

05. Aug 2017

Ein Pferd, katholisch zwar, hasst Sporen
und betet täglich die acht Horen,
liest auch die Zeitschrift, einst von Schiller,
entwickelt sich, ganz Sturm und Drang,
zwar nicht zum Räuber, doch zum Reiterkiller.
Und die Moral von der Geschicht':
Gib deinem Gaul die Sporen nicht.

LG Annelie

05. Aug 2017

Manchmal gar Krause Pferde rettet -
Weil sie auf die im Rennen wettet ...

LG Axel

06. Aug 2017

Der Ackergaul des Bauers Pferd
hatte auch bei Brauerei seinen Stellenwert…!

Liebe Grüße
Soléa

06. Aug 2017

Krause nimmt neuerdings Reitunterricht -
Auf einem Nilpferd! (Das zusammenbricht ...)

LG Axel