Das Leid

von Michael Dahm
Mitglied

Das Leid

Ein Leid ging runter an den Bach
und wollte sich ertränken
doch es war der Bach zu flach
es konnt ´sich nicht versenken.

Ich bin es leid ein Leid zu sein
und solches auch zu haben
sprach es und fing an
sich selber zu begraben .

Doch das Leid es war zu groß
das Loch wollte nicht reichen
da klagt ´sich´s selbst sein Leid famos
und zwar zum Steinerweichen.

Da tauchte auf aus vollem Kübel
hinein in dieses Leben
das altbekannte Übel
es sprach zum Leid das kannst Du nicht
uns wird es immer geben …

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

06. Feb 2016

Das Leiden lässt sich nie vermeiden!
(Dies Gedicht kann gut ich leiden...)

LG Axel

07. Feb 2016

Dies Thema mit so einer (von mir empfundenen) Leichtigkeit zu beschreiben, das ist stark. Hab ich gerne gelesen.
LG Monika

07. Feb 2016

Leider tun mir Eure Kommentare gar nicht leid ;-) .Danke sehr

Euer Micha