Oh Mutter !

von bernd tunn tetje
Mitglied

Nicht leicht sanft zu sein
bei Last und Nervenpein.
Deine Arbeit ist schon groß.
Doch wer sieht dieses Los?

Aus dem holden Familienheer
wird genörgelt, ist nicht fair.
Manchmal Hektik mit Problemen.
Kaum Zeit ich selbst zu zähmen.

Und Abends Ehefrau mit Flair
und er sieht es kaum mehr.

Und die Kinder deine "Süßen",
oh, die helfen Kraft einbüßen.
Bei ihnen lebst du schizophren.
Schimpfen und Wunden seh,n.

Wünscht Ruhe in,s Herz gesenkt
und nicht nur vom Stress gelenkt.
Nur nicht die Gefühle horten
und in den Gedanken "morden".

Wünscht Dir Segen in Momenten
um Frust in Dank zu wenden.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von bernd tunn tetje online lesen