Gar nicht fliegen

von Alf Glocker
Mitglied

Bäume gehen nicht spazieren,
Menschen haben keine Rinde,
Steine wollen nicht kapieren –
am besten aber sehen Blinde.

Spatzen geben sich in Hände,
Taube sitzen auf dem Dach
und der Kopf kennt keine Wände –
alle Helden liegen flach!

Immer schön den Speichel lecken,
immer buckeln für den Feind.
Wein macht keine Kaffeeflecken –
sogar Mord ist gut gemeint.

Rabenschwarze Zeitungsenten
schwimmen alle auf dem See,
wo sie die Beruhigung spenden –
Schwänzchen geht nicht in die Höh'!

Menschen sind kuriose Wesen,
die sich gern ins Schicksal fügen.
Hexen können mit dem Besen –
und wir können gar nicht fliegen!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

536 Seiten / Taschenbuch
EUR 16,80
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

07. Apr 2017

Lieber Alf,
nun ist es auch bei Dir passiert. Selbes Gedicht zweimal gemoppelt, da ist der Hase schon mal gehoppelt.
LG Ekki

07. Apr 2017

au weia, Danke für den Hinweis

Lg Alf

07. Apr 2017

"Doppelt jenäht hält bessa!" Meint Krause schrill -
Weshalb sie jetzt ZWEIHUNDERT will ...

LG Axel

08. Apr 2017

Dein hintersinniges Gedicht gefällt mir sehr, Alf.
LG Marie

08. Apr 2017

Vielen Dank liebe Marie.

LG Alf