Kann das sein

von Willi Grigor
Mitglied

"Es ward einmal, zur Winterzeit,
ein Bub gebor'n, es hat geschneit."
Mit diesen Zeilen fängt er an,
der Lebenslauf von einem Mann:

Er hat im Krieg die Welt erblickt
und diese damit wohl beglückt.
Als Kind war er ein Aufgeweckter,
in der Jugend mehr verschreckter.
In der Schule Mittelmaß,
gern dabei bei jedem Spaß.
Er war nie vorn, nie hintendran,
erst durch die Frau wurd er zum Mann.
Er hat geflunkert, nie gelogen,
und niemals seine Frau betrogen,
hat viel gedacht und auch geunkt
und in Flensburg keinen Punkt.
Er hat sich hin und her gedrechselt,
schließlich auch das Land gewechselt.

Er hatte Ziele, lernte fliegen,
half freudig mit beim Kinderkriegen
und schaffte es, sich selbst zu zwingen
vom Flugzeug und vom Turm zu springen.
Er schwamm durch eine Höhlennische,
sah leuchtende Korallenfische
und Australien von allen Winkeln,
gewann einmal beim Aufwärtspinkeln.
Nun ist er einer von den Wichten,
die nicht lügen sondern dich...

Mensch, Stopp! Jetzt seh ich's ein..
Der Mann bin ich...
Doch kann das sein?

© Willi Grigor, 2015
Aus dem Leben

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

07. Jun 2018

Ja, das kann sein - denn aus dem Text
(D)Ein Leben Richtung Leser wächst ...
(Krause hatte JESUS im Verdacht -
Wegen der Geburt zur Winternacht ...)

LG Axel

07. Jun 2018

Klasse Vierzeiler, Axel. (Der JESUS kam überraschend.)
Danke Dir.

LG
Willi

07. Jun 2018

Ein guter und amüsanter Lebenslauf, lieber Willi. Keinen Punkt in Flensburg, die Frau nicht betrogen und beim Pinkeln gewonnen, halte ich für eine grandiose Lebensleistung. Die Reihenfolge ist hier ungewollt und zwanglos; man kann sie beliebig ändern.

Liebe Grüße und danke für die gute Unterhaltung,
Annelie

07. Jun 2018

Jawohl! Und diese Lebensleistung wollte ich einmal hervorheben.
Ich danke Dir für Deine Unterstützung dafür, liebe Annelie.

Herzliche Grüße
Willi

08. Jun 2018

Eine schöne Biografie. Du scheinst mit Dir im Reinen zu sein, und das ist auch gut so. Auch ich habe zuerst an das Jesuskind gedacht, aber warum auch nicht.

Lieb Grüße, Susanna

08. Jun 2018

Ja, ich bin mit mir im Reinen. Das war aber nicht immer so.
Eine "Todesangst", wie Du sie in Deinem vorletzten Prosagedicht so ausdrucksvoll beschreibst, hatte ich nicht, trotz eines Herzinfarkts.
Susanna, ich wünsche Dir, und glaube es, dass Dein Lebensmut siegen wird.

Liebe Grüße
Willi

08. Jun 2018

Sehr gerne gelesen, ich habe gleich erkannt, dass Du es bist, Willi, ein gelungenes Leben mit viel Selbstironie kompakt zusammen gefasst ...

LG Marie

08. Jun 2018

Ein erfreuliches Leben nach einer längeren Berg-und-Tal-Fahrt.
Danke Dir für Deinen Kommentar, Marie.

LG
Willi

Jens Krüger
10. Jun 2018

Und ich kann das alles bestätigen denn bin eine
lange Zeit dabei gewesen.

Liebe Grüße

Johnny

11. Jun 2018

Und ich möchte gerne bestätigen, dass wir uns eine lange Zeit nahe standen.
Eigentlich auch heute noch, trotz einer noch längeren Zeit mit einem gewissen räumlichen Abstand.

Ich danke Dir, alter Freund in Düsseldorf
Willi