Gewissensfragen

von Alf Glocker
Mitglied

Kannst du siegen ohne zu zerstören?
Kannst du der Welt ein Zeichen setzen?
Kannst du verändern ohne zu verletzen?
Dem Frevler soll der Erdkreis nicht gehören!

Wer ohne guten Willen ist, der sei verflucht!
Das lässt sich so mit Sicherheit bestimmen!
Verdammt sei'n alle Heuchler oder Stimmen,
bei denen klar ist: ja, sie sind verrucht!

Da soll auch keine Ausred' helfen, beugen,
was man frei, an Rechten festgeschrieben
(man muss doch nicht Verbrecher lieben!).
Wollt ihr mit Schlangen Zukunft zeugen?!

Kannst du dem Denken, ohne zu Kriechen,
(daß deine Schleimspur jeden Boden tränkt),
dazu verhelfen, daß man Diktatoren kränkt
weil nicht beschlossen ist, zu siechen?

Dann sollst auch du fortan zu uns gehören!
(Wir lassen uns nicht leicht verhetzen!
Du darfst dich gerne anderswo ergötzen!)
Auf freie Menschenrechte ist zu schwören!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

08. Mai 2016

Grundgesetz
I. Die Grundrechte (Art. 1-19)
Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.
ICH SCHWÖRE!

08. Mai 2016

Denn ganz ohne sein Menschenrecht
Doch der Mensch nicht Mensch sein möcht!

LG Axel