Mogli

von Johanna Blau
Mitglied

In dunklen Wäldern, dort bist du daheim.
Mein Herz fliegt zu dir und das bleibt geheim.

Vorbei an reifen Feldern, geh ich auf dich zu.
Ich webe Lieder, du schnitzt Gedanken, all das im Nu.

Dein Wilder Geist prägt sich mir ein,
Will für dich singen, mit dir frei sein.

Will hoffen und Warten auf Deinen Blick.
Will stricken und färben an unserem Geschick.

Wir finden uns und bleiben rein,
So viel gibt uns das Beieinander sein.

Ich dreh mich um und Du bist fort,
Ich träum‘ mich an nen and’ren Ort.

Wo du in Deinen Bäumen lebst,
Mich einzig zur grünen Göttin erhebst.

Ich seh‘ dich bald im Mondenschein.
Und könnte mit den Tieren schrei’n.

Kann doch mein Glück kaum fassen,
Das wir zusammen saßen.

JB-07-2016

Rezitation:

Rezitation: © Johanna Blau
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Johanna Blau online lesen

Kommentare