Sklavinnenschicksal

von Ingrid Baumgart-Fütterer
Mitglied

Sie wurde eingesperrt,
ihres Willens beraubt,
zu einem Nichts degradiert,
sie wurde ausgebeutet
bis zum Geht-nicht-mehr,
an Körper und Seele
geschunden,
bis aufs Blut gequält,
letztendlich erschlagen
und wie Müll entsorgt.

Niemand vermisste sie,
keiner weinte um sie.

Sie war "lediglich" eine von
unzähligen "Namenlosen",
die in der Hölle
gestrandet waren,
wo sie in Agonie verfielen,
bis der Tod ihrem Elend
ein gewaltsames Ende
bereitete

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Ingrid Baumgart-Fütterer online lesen

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben