Belanglose Schwärmerei

von Corinna Herntier
Mitglied

Oh wie anmutig du dich, kleine Gewürzgurke, in die Saftrille meine Steakbrettes schmiegst!
Wie mühelos, naturgegeben, ganz zart gebogen, du dort wie selbstverständlich liegst.
Du entzückst mich!
Du beglückst mich!
Wenn sich in Kürze meine Zähne sehnsuchtsvoll in deinen festen Leib versenken
– oh saftig, knackig, kühle Lust! –
so will ich deiner Köstlichkeit bei jeder deiner Schwestern neu gedenken.
Ihr seid es, die mir fettarme Gourmetmomente schenken.
Ich angele gabelfreudig weiter. Sinnlich. Heiter.
Oh weh! Das Glas ist leer … So'n Frust!

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 15,00
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Corinna Herntier online lesen

Kommentare

10. Jan 2017

Muss mich abmelden, in die Stadt, Gewürzgurken kaufen.
Appetit bekommen.

LG Annelie

14. Jan 2017

Vielen Dank, Annelie!
Dass meine Zeilen Appetit machen, ehrt mich und die Gürckchen.
LG Corinna ☺

10. Jan 2017

Nicht nur die Gurke, auch ihr Esser -
Wird sauer! (Und er wetzt die Messer ...)

LG Axel

14. Jan 2017

Messer? Nein, ich hab doch Zähne!
(Wichtig war's, dass ich 's erwähne ...)
Danke, lieber Axel!
LG Corinna ☺

11. Jan 2017

Die Freud' an einem Gürklein klein
kann wahrlich ganz vortrefflich sein ...
Die Freude - selbst an kleinsten Dingen -
mag manche Sorg' und Müh' bezwingen!

Liebe Grüße und weiterhin "bon appétit" vom Alfred

14. Jan 2017

So isses, lieber Alfred!
Danke für die weisen Zeilen!
Würd' beim Gürckchen gern verweilen.
Schade, dass die Anzahl mäßig ...
bin wohl einfach zu gefräßig!
LG Corinna ☺