Ein lausiger Job

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Ein Floh hatte (ganz ungelogen)
Jüngst (s)eine Zeitung überflogen –
(Eigentlich ehr überSPRUNGEN):
MENSCH! DAS sind ja Neuerungen:

KEINE Löwen, Tiger, Bären –
Künftig noch im ZIRKUS wären?!
WILDE TIERE – UNTERSAGT?!
MICH hat KEINE SAU gefragt!

Arbeitslos! ICH war ein STAR!
Dieser Alptraum scheint nicht wahr …
Das Rampenlicht strahlt mir nie mehr –
Als Künstler hat man heut es schwer …

So ist der Zirkus MIR entflohn!
„Floh-Zirkus“! – Der blanke Hohn …
Wo krieg ICH demnächst Flöhe her?!
Abgelehnt?! Scheiß-Militär! Unfair ...

Mindestgröße?! Vollidioten!
Diskriminierung bleibt verboten …
[Er fand dann (s)einen Job – recht schnell:
Sprang ein – als Tester – fürs Hotel ...]

Buchempfehlung:

200 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

10. Jul 2017

Der Job war lausig dort im Zirkus,
weil, dort wurden Läuse grausam abgerichtet:
zu Springern oder Läufern, manchen Luftikus
hat man gar eingesperrt in Döschen, wie berichtet,
damit das Springen er verlernt und nur noch laufen konnt 'nen Stück.
Ich hatte bisher nie 'ne Laus: welch großes Glück.

LG Annelie

10. Jul 2017

Bei mir ist Ungeziefer nie im Hause -
Das flüchtet vor dem Untier Krause ...

LG Axel

10. Jul 2017

...dort treibt er sich durch fremde Betten
und niemand kann sich vor ihm retten...

Liebe Grüße
Soléa

10. Jul 2017

Mann, der hat es aber weit gebracht
ins Fäustchen er sich jetzt gern lacht...

Liebe Grüße
Soléa

11. Jul 2017

Wenn im Hotel die Flöhe leben,
dann wird's viel Spaß für alle geben...

LG Alf