Weine nicht!

von Soléa P.
Mitglied

Weine nicht mein liebes Kind,
die Sonne scheint auf dich.
Das Leben ist ein Labyrinth –
ich find dich ohne Licht.

Angst vom dunkeln musst du nicht haben,
ein Engel hält die Wacht.
Auf weiten Schwingen wirst du getragen,
in Träumen süß, er mit dir lacht.

Am Morgen, die Sonne, ist hell und warm –
der Wind, küsst's Kindlein sacht.
Ich wieg' dich zärtlich in meinem Arm
und gebe auf dich acht.

Quelle: Pixapay und verändert durch mich!
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Jul 2017

Das ewige Licht von Mutter und Vater
muss Kinder auf all ihren Wegen begleiten/
leuchten !
Das sollte aller Eltern Begehren sein.
Zum Wohle unserer Kinder.
Ein fein geschriebener Vers.
Einfach toll.
LG Volker

12. Jul 2017

Lieben Dank Volker, es scheint ein Glücksspiel zu sein, welche Eltern ein Kind bekommt. Dabei
ist Liebe und Halt etwas, was nicht von Charakter, Wert und Ort abhängig ist. Eben Selbstverständlich!!!
Liebe Grüße
Soléa

11. Jul 2017

Liebe Soléa, dein einfühlsames Gedicht erzählt von Zuneigung, ich stelle es mir sanft vertont vor.
Liebe Grüße - Marie

12. Jul 2017

Das freut mich sehr, liebe Marie, das Dir mein Gedicht auch vertont gefallen würde. Ein schönes Kompliment für mich!!
Liebe Grüße und Dir einen schönen Tag
Soléa

11. Jul 2017

Das möchte ich jedem kleinen Menschlein wünschen, diese Liebe. Wunderschön.

LG Monika

12. Jul 2017

Ich wünsche es von Herzen mit, liebe Monika!

Liebe Grüße
Soléa

11. Jul 2017

Das ist ein ganz wundervolles Kindergedicht, liebe Soléa, Aber sehr viele Eltern machen sehr große Fehler und merken es nicht einmal. Das ist das Schlilmmste.

Liebe Grüße,
Annelie

12. Jul 2017

Da gebe ich Dir Recht, liebe Annelie! Aber ich kenne niemanden, der nicht Fehler macht oder gemacht hat, aus meiner Sicht aus. Ich denke schon das Vater/Mutter merken wenn sie Fehler machen, aber es vielen egal ist oder nicht dagegen ankommen. Die einen Erziehen überfordert und hilflos, die andern um zu kommandieren und Macht auszuleben und noch andere geben ihre eigen Erziehung weiter. In Frankreich ist bis heute der Klapps auf den Po (fessée) z.B. NICHT gesetzlich verboten. Auch wenn es ein Umdenken gibt, man wirbt mit kleinen Spots, ist diese Einstellung noch festverankert. Aber! Laut Gesetz dürfen keine Erwachsene und Tiere geschlagen werde. Der Anti fessée Spot findet man bei Googleeingabe unter -Fondation pour l'enfance Three generations-

Die einen schönen Tag und liebe Grüße
Soléa