Das Brot

von Soléa P.
Mitglied

Dein appetitlich wohlgeformter Laib –
ein warmer Duft, mir in die Nase steigt,
durch dich, ich mich, nach dem Morgen sehne,
auch liebend gern dafür früher aufstehe …

Nehme dich begehrend in die Hände,
das Wasser im Munde zusammenläuft.
Verharre … und ich genüsslich denke,
was machst du mir doch für große Freud'.

Gerste, Roggen, Hafer, Weizen,
dein Weg, so voller kleiner Wunder.
Bist rein, von der Natur erschaffen –
ich bitte und danke im „Vater unser“.

Deine zarte Seite bestreich ich mit Butter
und Konfitüre – Kussmund Rot.
Voller Erwartung kommst du meinem Mund näher,
eine Geschmacksexplosion in ihm gleich tobt …

Bild: © Soléa P.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

09. Jun 2019

Für diese Zeilen dank' ioh Dir -
BROT ist ein Lebenselixier ...

liebe Grüße - Marie

11. Jun 2019

Wo ich es aß, war's immer lecker,
nur nicht in London, da hatt' ich gemeckert …

Liebe Grüße
Soléa

09. Jun 2019

Auch Liebe ist ein Brot
von echtem Korn und purem Schrot!

Liebe Grüße
Alf

11. Jun 2019

Recht hast du und gut gesagt:
Dass meine ich in der Tat …

Liebe Grüße
Soléa

09. Jun 2019

Mit einem lecker Brot immer im Lot.
Der erste erotische Brotlaib.
HG Olaf

11. Jun 2019

… auch vielleicht nicht der letzte ;-)

Liebe Grüße
Soléa

09. Jun 2019

Liebe Solé, ah!!!

Im schier Alltäglichen ein wirkliches Wunder gefunden, weil bewusst gesucht.
Und wie oft in der Menschheit Geschichte danach bitterster Hunger war.

11. Jun 2019

Getreide ist EINE Grundnahrung, die hoffentlich noch lange gedeiht… und wir schätzen sollten.

Liebe Abendgrüße
Soléa

10. Jun 2019

... schmeckt mir richtig gut, liebe Solea. Weckt Kindheitserinnerungen an noch bäckerwarmes Brot, darauf dick gute Butter, darüber Mutters selbstgekochte Marmelade. Wie wichtig ist doch " unser tägliches Brot gib uns heute". LG schickt Dir Ingeborg

11. Jun 2019

Ja, liebe Ingeborg, so wichtig, das es im Gebete erwähnt wird, werden muss. Da könnte man fast darüber grübeln, warum. Ich hatte in einer Bäckerei damals gelernt, saß buchstäblich an der Quelle. Morgens, in aller Herrgottsfrühe schon von weiten der feine Brotgeruch… war schon schön.

Herzliche Grüße
Soléa

10. Jun 2019

Liebe Solea,

als ich das Foto am Schluss gesehen habe musste ich lachen . Der Lobgesang auf das Brot und noch dazu von mir gebacken damit habe ich nicht gerechnet... Mir läuft das Wasser im Munde zusammen beim lesen.

Danke für die Zeilen.
Liebe Grüße Ilona

11. Jun 2019

Da hab ich dich ja überrascht, liebe Ilona und das gerne. Dein Bild regte nicht nur die Fantasie an, auch meinen Appetit.

Sei lieb gegrüßt
Soléa

11. Jun 2019

Oh, wie lecker Deine Zeilen,
Ihren Inhalt kann ich nur teilen! :)

Liebe Grüße
Ella

14. Jun 2019

Das freut mich Ella, auch das was du „sagst“
durch leckeres Brot sind wir uns nah …

Liebe Grüße
Soléa