RückZUG – auf den Hund gekommen

von Annelie Kelch
Mitglied

Ein RÜCKZUG fuhr dieselbe Strecke
auf und ab und auf demselben Gleis ―
kam ihm ein ICE entgegen, dachte, welch ein Sch...
hab' ich geträumt mal wieder von EURY, der schönen DICKEN?
Er wurde strafversetzt in einen Güterbahnhof
neben roten Wicken.

„RÜCK, ZUG!“, sprach dort ein Ginster zu ihm finster,
fühlte sich gestört;
er hatte von dem Gleisunglück
gelesen und gehört ―
und war entsprechend sauer,
drängte den RÜCKZUG
auf dem STILL GELEGTEN Gleis
ZURÜCK an eine Hauswandmauer.

Der RÜCKZUG jenes Rückzugs
hatte Folgen große keine.
ZURÜCK jedoch blieb jener RÜCKZUG
auf dem Gleis ― alleine
mit einem kleinen Hund,
der passte auf ihn auf
und malte ab und an
ein buntes Graffito* darauf.

* ital. für Graffiti, heute, am 10.08.2017 geschrieben

Foto kostenfrei von pixabay
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

10. Aug 2017

Krause hat bei Graf Fiti einst "geputzt" -
Drum steht der Ausdruck für "VERSchmutzt" ...
(Die hat ja auch 'nen Zug! Am Leib -
Den ganzen Tag säuft dieses Weib ...)

LG Axel

10. Aug 2017

Dank, Axel, dir, für deinen Kommentar,
allmählich wird nun auch dem jüngsten Leser klar,
dass KRAUSE - immer schon - "jenseits von Eden" war.

LG Annelie

11. Aug 2017

Ab und dann verspricht ein Rückzug mit Hund,
den Ausblick auf Ruhe und das ist gesund.
So wird die Welt mitunter wieder bunt.

LG Monika

11. Aug 2017

Dank, liebe Monika, ich weiß, du liebst die Tiere und besonders Hunde,
und deshalb hoff' ich sehr, dass Nube bald gesunde.
Rückzug mit Hund ist gut für Herz und Seele
und immer auch für manch verlassene "Hundetöle",
dies ist keine Schimpfwort, ich zitiere nur die Menschenbrut,
die in den Ferien skrupellos
den armen Hund, den sie ihr Eigen nennen,
ganz einfach aussetzen: Es ist zum Flennen!

LG Annelie