Collage

von Angelika Zädow
Mitglied

Eine Collage zu Jesaja 51,4-6

licht scheint durch
die gegenwart durchscheinend

geht durch
gestern und heute

leuchtet auf altes
in ein neues

zwischen den zeiten
heute: dazwischenzeit

wort von heil und recht
in täglichem immerso

gotteswort aus licht
im einerlei des wiederholten

lichtwort wie am anfang
schöpfungslicht

es werde
es wurde und es wird werden

heute neu gesagt
neu gehört:

lichtrecht
für die völker

gottesrecht
für alle

erkenntnisweg
leuchtet

fußspuren ins leben
was war

was sein wird
umfangen vom heil

es wird werden
es wird heil werden

staub und rauch
fällt ab

gerechtigkeit bleibt
ein starker arm

orientierung
halt

alles vergeht
hören und sehen

schmecken und riechen
himmel und erde

entlaubt, entfärbt, kahl
was mächtig scheint

der rest
strahlend schön

lichtwort gottes
bleibt

vor
zeiten

heute
ewig

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

11. Dez 2018

„Hebt eure Augen auf gen Himmel und schaut unten auf die Erde! Denn der Himmel wird wie ein Rauch vergehen und die Erde wie ein Kleid zerfallen, und die darauf wohnen, werden wie Mücken dahinsterben.“ Sehr gut, dass Du diese Bibelstelle Deinem guten Gedicht zugrunde legst. Dieser aufrüttelnde Vers passt zum Zustand dieser Welt, die auf ihr Ende zugeht, wie es scheint. Die Erderwärmung schreitet voran, Katastrophen wie Überschwemmungen und Wirbelstürme nehmen zu, riesige Wälder verbrennen oder werden abgeholzt, die Meere und deren Bewohner, die Fische, ersticken an unserem Plastikmüll – und wir kapieren es nicht wirklich und begeben uns fröhlich auf Einkaufsbummel zur Weihnachtszeit. Der Jesajatext endet mit: „Aber mein Heil bleibt ewiglich, und meine Gerechtigkeit wird nicht zerbrechen.“ Da scheint die Hoffnung durch, die wir dennoch brauchen.

liebe Grüße - Marie

11. Dez 2018

Ganz genau so, liebe Marie, ich dachte wirklich an den abfallenden "Staub", den Dreck, den wir Menschen verursachen. Wenn der abfällt und vergeht wie Rauch, dann bleibt die ewige Hoffnung und Gerechtigkeit des Einen.
Liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Kommentar!
Angelika

11. Dez 2018

Umwerfend, beeindruckend, poetisch.
Aber nicht gut, hihi, weil ausgezeichnet!
LG Uwe