Macht Mittel

von Alf Glocker
Mitglied

Ein Schneebrett fällt von oben: Klatsch!
Doch unten liegt bereits der Matsch –
der Boden ist ganz aufgeweicht …
ich glaube, daß es langsam reicht!

Das Wetter hierzulande schlaucht!
Ich weiß nicht, ob’s das wirklich braucht,
daß man das halbe Jahr viel friert –
und meist als Clown nur existiert …

Wer was erreicht hat, ist verreist,
wenn bei uns Fluss und See vereist
und wenn die dunklen Wolken ziehen,
dorthin, wo grad die Blumen blühen!

Die anderen plagen sich und schuften,
wobei sie schweißgebadet „duften“,
obwohl es draußen stürmt und schneit –
der Glückliche sagt: „Tut mir leid …

ich weiß, es könnt‘ euch besser gehen!“
Doch in dem wüsten Weltgeschehen
sind halt nicht alle auserwählt.
Warum? Weil Macht als Mittel zählt!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webs.

Buchempfehlung:

398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

12. Mär 2019

Den Klimawandel reden sie klein,
Für den Profit lügt man halt fein!
Was wird in 20 Jahren sein?
Bei uns: Der Wüste Sonnenschein!

Liebe Grüße
Ella

13. Mär 2019

… und Mittel heiligen bekanntlich den Zweck
und darum liegt auch die halbe Welt im Dreck …

Liebe Grüße
Soléa

13. Mär 2019

Ha, ja, liebe Freunde, so siehts aus...

Ich danke Euch für die guten Kommentare!

Liebe Grüße
Alf