Die Sehnsucht

von Marcel Strömer
Mitglied

Flammend, wenn sie schlägt
eng und klamm, durch Tor und Tür
sie verbrennt , das Herz erträgt -
die unstillbare Lust und Gier.
Wie Staub der fällt, dann steigt
um dicht bei Licht zu sein,
Schlüsselwortgeburt - die bleibt,
Zitterschmerz ins Mark hinein.
Einzig Wort das hält,
das nicht von dannen geht,
wenn die letzte Maske fällt,
weil sie jeder Macht besteht.

© Marcel Strömer | KunstGARAGE Magdeburg
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Marcel Strömer online lesen