SOMMERLICH GUTNACHTLIEDLEIN

von Volker C. Jacoby
Mitglied

Im Sommer fliegen nachts die Motten,
der Froschchor quakt, es unken Krotten,
viel müde Menschen bettwärts trotten,
nachdem sie Schlaftee sich gesotten ...

In fremden Zungen, polyglotten,
sagen Römer „Buona notten!“,
„Usiku mwema!“ Hottentotten,
„Good night!“ Engländer und Schotten ...

Dann ruh’n sie sanft in Federbotten
und schnarchen sich'n Ast, 'n flotten ...

Ein Kätzlein schleicht auf Sammetpfotten,
der Nachtwind streichelt Zwiebelschlotten ...

Nun schlaft recht schön,
das sollt‘ nun gehn!
Schlecht schlafen ist verbotten!

Naaaaacht!

vcj

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 8,80
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Volker C. Jacoby online lesen

Kommentare

12. Aug 2016

Schmunzel! Ein Liedlein fein als Abendgruß, da trifft der Schlaf nicht nur den Fuß.
Wer mit einem Lächeln einschlafen möchte, sollte dieses Gedicht lesen. Schön!
LG Monika