WETTERGESPRÄCH

Bild von ffolcus
Mitglied

Eine kleine irdisch-himmlische Szene

(Weihnacht 2015 - Karl-Hamlet Müller, Erdenbürger, blickt zum azurblauen Himmel:)

„Spätsommerlich dezembers heuer?
Nicht weihnachts, Petrus, tu das!
Sonst knistert kein gemütlich Feuer,
und Santa trägt Bermudas...“

(Derselbe, vor Pfingsten 2016, nach Kenntnisnahme des Wetterberichtes:)

„Gab’s auch schon dreiundzwanzig Grad
vorsommerlicher Wärme,
fast Mai, tritt Schnee nun ohne Gnad
empfindlich ins Gedärme...?

O lieber Petrus, Klimapapst
in Himmels Wetterdingen,
Kann’s sein, dass du am Alk dich labst,
will Dir nichts mehr gelingen?“

(Petrus erscheint, am langen Gewand die Himmelsschlüssel, in der linken Hand ein Glas mit einem Leiterchen-Wetterfrosch und in der rechten das Buch von Sven Plöger „Gute Aussichten für morgen - Wie wir den Klimawandel für uns nutzen können“)

„Ach Bürgerlein aus Erdens Tal,
ich trink zwar gern mal einen,
doch Ursach‘ dieser Wetterqual
bist Du mitsamt den Deinen!“

(räuspert sich, niest dreimal hintereinander herzhaft, zieht die Schultern hoch und nickt nach kurzer Denkpause mit dem Kopf)

„Es ist der Fall leider nun mal.
Und will nicht nur so scheinen...“

(Richtung Cloud-Seven zum Getränke-Kühlschrank nach links ab)

vcj

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise