Freie Seelen können fliegen

von Alf Glocker
Mitglied

Damals, als es noch Märtyrer gab,
da laschten die Läuse im Lahmen,
kam nicht nur Mozart ins Armengrab,
da veräppelte man auch die Damen.

Da holzten die Geister verboten,
in Wäldern aus Quatsch und Salat,
da wuchsen die Witze und Schoten,
wie Wurzeln aus jedem Quadrat!

Man glaubte noch an die Gesetze,
aus Marzipan, manchmal Absinth,
nicht allgemein waren die Plätze,
die längst schon verbotene sind!

Auf Straßen mit alten Laternen,
da tummelten sich die Suffragetten –
sie griffen nach Träumen und Sternen
und schossen mit Leuchtstoffraketen.

Und plötzlich, man möchte es lügen,
begannen die Menschen zu hoffen,
wie ganz freie Seelen zu fliegen –
denn damals war alles noch offen!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Feb 2016

Welch toller Text, der selber fliegt!
Die träge Schwerkraft leicht besiegt!

LG Axel

15. Feb 2016

Auch heute wird viel "offen" sein,
doch das fällt ert den Enkeln ein ...