Der Falke

von Michael Dahm
Mitglied

Sah im Flug des Falken mich,
kühn in neuen Weiten,
der Wind um meine Schwingen strich,
um mich zu geleiten.

Ins Falkenauge sticht die Welt,
von Klippen der Erkenntnis,
wenn ohne Wind der Flügel fällt ,
geleitet das Verständnis.

Der Falke liebt sein Element,
dort braucht er neuen Raum,
doch was ihn sticht nimmt vehement,
stets seinen kühnen Traum ...

Buchempfehlung:

154 Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare

13. Dez 2015

Im starken Flug der Dichter kreist -
Wie dies Gedicht hier schön beweist...

LG Axel