Durch Nacht zum Licht

von Robert K. Staege
Mitglied

Nacht beginnt herab zu dunkeln
kalter Wind fegt durch das Tal.
Sterne setzen ein Fanal,
bieten Hoffnung durch ihr Funkeln.

Und ihr zartes, mildes Licht
hemmet Angst und Not und Sorgen.
Still erwarte ich den Morgen,
der die finstren Mächte bricht.

Helles, frohes, junges Leben
mir der Strahl des Morgens bringt.
Froh gestimmt die Seele singt,
gläubig wagt sie neues Streben.

Geschrieben am 13. Dezember 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen