Schwarzwald

von Ekkehard Walter
Mitglied

Der Wald steht schwarz, bedrohlich fast
Von fern er grüßt
Für eine Rast?
Jetzt werden es schon Tannen, Fichten
Die sich mit ihren Nadeln
Nach dem Lichte richten
Oh, wie duftet Waldesluft
Moosbedeckter Tannenboden
Uns dann zum Verweilen ruft

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne

Buchempfehlung:

145 Seiten / Taschenbuch
EUR 8,50
92 Seiten / Taschenbuch
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

14. Feb 2018

Schön ist es, unter Tannen auf dem Moos zu liegen,
wenn Vögel uns mit Märchenlieder in den Schlaf fein wiegen.

LG Annelie

14. Feb 2018

Wow, so viel schöne Poesie
begegnete im Wald mir nie.

Danke Euch für diese Kommentare Ekki