Der feine Zusammenhalt

von Alf Glocker
Mitglied

Wir müssen Menschen schnell verwirren
und was sie tun mit Wucht zerstören,
die sich im Prinzip nicht wirklich irren,
die nicht auf diesen Wahnsinn schwören!

Wir müssen Recht und Würde beugen,
Information und Zähne fletschen,
und zuseh’n, daß nur Schlimme zeugen,
die dann die Denkenden zerquetschen!

Wir müssen handeln und verhindern,
daß der Fortschritt sich entwickelt,
und so den echten Wohlstand mindern –
du wirst es sehen, Volk: das prickelt!

Wir müssen starke Herde schaffen,
wo nichts als Terrorismus frei agiert,
wo Unruhe, geschürt durch Waffen,
gesteuert grob, uns ins Verderben führt!

Wir dürfen einfach niemandem gestatten,
daß er drauf achtet, was ihm hier gefällt!
In Turbulenz und dummen Attentaten,
soll eine Zeit entsteh’n, ohne eine Welt!

Wir müssen alle gut zusammenhalten,
damit das große Werk auch gut gelingt,
wir müssen glaubend Hände falten –
wenn man uns frech zu Boden zwingt!

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,79
398 Seiten / Taschenbuch
EUR 14,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Alf Glocker online lesen

Kommentare