Ausgeschmiert

von Alf Glocker
Mitglied

Erst geht es auf, dann geht es ab,
dann geht es ab und ab: hinab!
Und was ich einst begonnen hab,
das war zu knapp, ja viel zu knapp.

Sprich mit den Tauben, schrei sie an,
tu alles, was man tun kann -
dann stell dich hin und sei ein Mann!
Die Welt bleibt stets im Hexenbann!

Bedeute ihr – bedeutend schwer -,
sag ihr, sie sei so geistesleer ...
die Menge ist ein Totenmeer -
und Zombies kämpfen dort im Heer!

Du siehst sie oft, sie schweigen laut.
Ihr Handeln ist auf Sand gebaut -
nur wer dem Nichts naiv vertraut,
der lässt das unter seine Haut!

Die Treppen führen in ein Loch
das dunkler ist als jedes Joch -
man schaut so hin und geht, jedoch
sieht man im Spiegel diesen Koch ...

der in der schwarzen Suppe rührt,
weil niemand seinen Irrtum spürt,
der uns bis ganz ans Ende führt!
Wir sind uns treu und ausgeschmiert!

Veröffentlicht / Quelle: 
auf anderen webseiten

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Alf Glocker online lesen

Kommentare