Vogelstill (Sonett)

Bild von noé
Mitglied

Schon ist es wieder lange dunkel
und Vögel schweigen morgens still,
sonst hörte man ihr Stimm-Gemunkel
schon lang, bevor man aufstehn will.

In sommerhellen kurzen Nächten
kam ohne Pause Vogelklang,
wenn sie doch jetzt auch rufen möchten!
Dann wär' die Nacht nicht ganz so lang ...

Doch leider wirds nicht anders gehen,
den Kopf im Flügel tief versteckt,
kann auch ein Vogel nicht gut sehen,

da hilft kein Betteln und kein Flehen
man könnte ihn auch kaum verstehen,
vom Federkleid wird 's abgedeckt.

© noé/2015 Alle Rechte bei der Autorin

Foto © Alf Glocker
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

18. Aug 2015

Hier Text und Bild sind fein gelungen -
Dem Vogel schön (s)ein Lied gesungen!

LG Axel

18. Aug 2015

Eine schöne Idee den Jahreszeitenwechsel über unsere Zwitschergesellen zu beschreiben :-)

Hab ich sehr gern gelesen

Alles Liebe aus dem Norden

Mara

18. Aug 2015

Bezauberndes Gedicht,liebe noé!
Liebe Grüße,
Angélique

12. Sep 2015

Grad kreischen hier die Elstern schäbig ...
da wären leise Vögel wiederum sehr gnädig.
-----------------------
Ein Dank allen Schreibern netter Kommentare! Und ein schönes WE dazu (passt ja gerade, Alfred).