Die leuchtende Wolke

von Alf Glocker
Mitglied

Eine leuchtende Wolke hängt über der Stadt.
Sie ist wie ein fliegender Teppich aus Mord und Verrat -
der Zauber des Orients lässt sie dort schweben.
Vorsicht – man trachtet dir nach dem Leben!

Die Lüge breitet ihre glänzenden Flügel aus.
Sie erreicht jede Seele, jede Innenwelt, jedes Haus -
und die erzählt dir in glühenden Tönen
das Märchen vom Guten, vom Reinen, vom Schönen!

Lass dich verführen, du Gnom deiner Zeit.
Man schlägt dich mit Ignoranz und Verboten ganz breit -
damit du gefügig wirst, in dem Unternehmen,
für das sich die Geister der Wirklichkeit schämen!

Weiche doch einfach den verzerrten Gesichtern.
Die Ameisenlöwen warten in gefährlichen Trichtern -
sie ziehen dich in die grässliche Tiefe zum Fressen.
Und bald bist du, samt den Deinen, vergessen!

Denn eine Wolke hängt über dir und der Stadt.
Du bist ihr heiliges Opfer, in Mord und Verrat -
der Zauber des Orients fordert frech jetzt dein Leben!
Sei nicht zu feige, um es freudig zu geben!

Buchempfehlung:

284 Seiten / Taschenbuch
EUR 11,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jan 2017

Ein Strahlenmesser oder ein Geigerzähler
sind selten in der Hand der Wähler...

LG. Waldeck

16. Jan 2017

Ein Wölkchen kann nicht böse sein,
der Wähler fügt sich willig drein,
der Teppich fliegt mit Dreck allein!

LG Alf