Kreuzeszeichen

Bild von Ekkehard Walter
Mitglied

Einst war es ein Folterinstrument,
es heute aber fast jeder kennt.
Das Kreuz als Symbol eroberte die Welt,
egal, ob dies den Leuten gefällt.
Nicht Galgen, noch Guillotine schafften dies,
obwohl auch am Kreuz das Blute fließt.
Was aber ist nun der Unterschied,
dass man daran so haften blieb?
An einem solchen Kreuz hing einst ein Mann,
der veränderte die Welt sodann.
Unschuldig verurteilt ließ er dort einst sein Leben
und wurde dadurch zum großen Segen.
Denn es war JESUS, Gottes Sohn, der dort sein Leben ließ,
der Himmel steht nun offen, da des Tempels Vorhang riss.
Durch Umkehr und Vergebung Dir heute gilt:
Dir ist Deine Schuld getilgt!

Mich beschäftigte die Frage: Was ist das Geheimnis des Kreuzes, bis ich es selbst fand!

Veröffentlicht / Quelle: 
bisher ohne
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

15. Mär 2017

Ja, wenn es auch so müsste sein,
ein Kreuz befehligte , es allein,
befehligte von oben es zu hoffieren,
und wer es nicht tat, der musste verlieren
wie es die Glaubensritter forderten
damit es alle jetzt es orderten..
So wollte es der Klerus haben,
der Wunsch hat heute noch sehr viele Narben!
Ansonsten würde ich gern klicken,
bei lesenswert kann ich nicht nicken,
obwohl ich es doch gerne täte,
ich kann es nicht das vielgeschmähte,
Kreuz war nicht dazu im Stande,
denn der Mensch, war nicht am Rande
sich daran auch mal zu halten,
denn was er tat, bekomme heut noch Falten.

LG
ALFRED

15. Mär 2017

Lieber Alfred,
danke für Deinen Kommentar.
Ja, das Kreuz ist oft ein Reibekuchen, der erst dann richtig schmeckt, wenn man's versucht.

LG Ekki

15. Mär 2017

Kein Wunder Ekki, nun muss ich meine Denkweise ändern!
Der Grund ich mag keine Reibekuchen, und nach deutschem Recht, ist auch der Versuch strafbar !

Danke für die Aufklärung !
LG
Alfred