Ach – „STÜCK“?!

Bild von axel c. englert
Bibliothek, Mitglied, Moderator

SIE wollen von MIR ein GEDICHT?!
Nix da! Für SIE schreib ich NICHT!
Wie – Sie hätten es sehr eilig?
Außerdem – wären Sie HEILIG?!

Ich soll kein Frosch sein? Keine KRÖTE?!
Hör‘n Sie mal! ICH bin HERR GOETHE!
Fragen Sie doch SCHILLER! GRASS!
Vielleicht macht dort Ihr Auftrag Spaß ...

Weshalb muss grade ICH es sein?!
Im Augenblick fällt mir nichts ein ...
Ihr SCHEIN drückt wohl – wie ich es seh?!
NEIN! ICH BIN KEIN „DICHTER FÜR ST“!

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jul 2018

Dichter nicht für Sonder-Themen
müssen sich für gar nichts schämen...

LG Alf

15. Jul 2018

Dichter, Denker haben's schwer -
Drum findet man sie ja kaum mehr ...

LG Axel

15. Jul 2018

Aufträge für reimende Dichter?
Wir sind doch nur die kleinen Lichter
in der großen weiten Literatur
stehen wir am Ende nur,
sprachlich jedoch ist's ein Gewinn,
vielleicht gibt's mal nen Neubeginn.

LG Ekki

15. Jul 2018

Putzfrau bei Krause wär (m)ein Nebenjob -
Auch als Arbeitgeber wär die grob ...

LG Axel

16. Jul 2018

Egal, wie die Krause sich aufstellt:
für sie zählt eh nur Bier und Geld …

Liebe Grüße
Soléa

16. Jul 2018

Nee, det is nich richtich hier!
Für mir zählt ooch JELD UN BIER!

jez. Bertha Krause!
(Bier-statt-Kaffee-Pause!)