Krause und das Jagd – Hörnchen

von Axel C. Englert
Mitglied, Moderator

Wie oft waren mir – verflixt! –
Buchstaben frech ausgebüxt?
Doch – dass nun mein Frühstückshörnchen weg –
Dies war wohl ein ganz neuer Gag…

Da Krause nur von Bier sich nährt –
Schien DER Verdacht total verkehrt…
Für hundert Euro „Frühstücks – Geld“
Gab sie spontan den Schnüffler – Held!

Als „Morgenmuffel“ ausstaffiert –
(So wirkt die immer – unrasiert…)
Begann sie mit der Hörnchen – Suche!
(Unter Poltern und Gefluche…)

„Ick habe nu schon son Vadacht!
Wo dieset Teilchen Runde macht!
KommSe mit! (So ihr Geschrei) –
Die ging mit mir – zur POLIZEI?!

Stürmte brüllend durch die Tür –
Mitten rein in das Revier!
Und WAS musste dort ich sehn?
MEIN Hörnchen! Knusprig, braun und schön…

Wie kam es bloß an jenen Ort?
Die Krause wusste Rat – sofort:
„DER Fall is nu ja jänzlich klar!
Weil det n STREIFENHÖRNCHEN war!“

Mein Hörnchen gab sich geknickt, frustriert –
Es hatte gerade 2 Diebe inhaftiert…
Dies hat selbst Krause imponiert –
Wohl weil die auch gern arretiert…

(Verließ darum die Polizei –
Begab mich flugs zur Bäckerei:
Hörnchen? Waren alle aus!)
[So ging ich hungrig halt nach Haus…]

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 14,99
[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,80
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

16. Dez 2015

Hab wieder - schon in der Früh zum Kaffee ohne Hörnchen - herzhaft gelacht. Dafür ein herzliches Danke.
LG Monika L.

16. Dez 2015

Zum Frühstück bekam ich die Rechnung präsentiert -
Die Krause hat mich eiskalt abserviert....

LG Axel